Dieselmotor Umrüstung

Dieselmotoren auf Pflanzenölbetrieb umrüsten


Umweltfreundlicher Fahrspaß mit nostalgischen und sparsamen Mercedes-Diesel-Oldtimern, das ist kein Widerspruch. Im Gegenteil: Wir setzen auf handelsübliches Pflanzenöl, wie es auch in jedem Supermarkt erhältlich ist. Und auf die Erfahrung vom Entwickler Elsbett in Bayern. Er gilt in Fachkreisen als Pionier in Sachen pflanzenöltauglicher Vielstoffmotoren.

Mercedes-Diesel-Klassiker sind technisch vollwertige Fahrzeuge und sehr gut geeignet für den Betrieb mit Pflanzenöl.

 

Die Nachrüstung erfolgt mit der patentierten Elsbett-Technologie. Sie entstammt der Erfinderfamilie Elsbett, die sich seit vielen Jahrzehnten mit Motorenbau beschäftigt und sich im Laufe der Zeit mehr und mehr auf alternative Motorisierungskonzepte spezialisierte. Seit rund einem Jahrzehnt beschäftigen sich die Tüftler bei Elsbett vorwiegend mit der Pflanzenöl-Technologie und der dazu erforderlichen Umrüstung von Dieselmotoren.

Beim Betrieb mit Pflanzenöl werden weniger Rußpartikel ausgestoßen, und man leistet einen entscheidenden Beitrag zur Reduzierung schädlicher Kohlendioxid-Emissionen. Gleichzeitig wird ein Beitrag geleistet, fossile Energievorkommen einzusparen. Pflanzenöl, das aus Raps oder Sonnenblumen gewonnen wird, ist ein regenerativer Rohstoff, der von heimischen Landwirten erzeugt wird.

 

Allerdings darf ein grundsätzlicher Denkfehler nicht gemacht werden: Pflanzenöl, wie es bei dieser Technologie als Energieart verwendet wird, ist kein Biodiesel wie er an Tankstellen erhältlich ist. Im Fall der Elsbett-Technik wird in der Tat unverändertes und vor allem qualitativ hochwertiges Pflanzenöl eingesetzt, wie man es auch in der Küche verwendet. Dass sich dieses Öl letztlich zum Antrieb eines Motors eignet, wird durch die Komponenten bewirkt, mit denen das Fahrzeug nachgerüstet wird. Dabei handelt es sich im Wesentlichen um kleine Aggregate, mit denen das Öl so erwärmt wird, dass es dünnflüssig wird und zur Verbrennung in den Brennraum des Motors eingespritzt werden kann.

Mit rund drei Tagen Werkstattaufenthalt muss der Autobesitzer rechnen, der sein Fahrzeug derart umrüsten lassen will. Dieses Verfahren kann auch bei viel moderneren Dieselmotoren angewandt werden kann. Hierfür sind auf der Elsbett-Homepage www.elsbett.com weitere Servicepartner und viele Informationen aufgeführt. Wer sich also für diese langzeiterprobte Technik entscheidet, wirkt nicht nur dem Treibhauseffekt in der Umwelt entgegen, es rechnet sich auch: Pflanzenöl ist wesentlich preisgünstiger als konventioneller Kraftstoff.  Und Mineralöl- und Energiesteuer, wird für Salatöl bekanntlich auch (noch?) nicht erhoben.

Sollte der heimische Pflanzenölvorrat im Tank einmal aufgebraucht sein, kann selbstverständlich jederzeit und ohne Umbauarbeiten wieder normaler Dieselkraftstoff aus der Tankstelle getankt werden. Auch eine Mischung beider Kraftstoffe ist möglich.

Lassen Sie Ihren Mercedes-Diesel: Ponton, Heckflosse, Strich8, W115, W123, W124 sofort umrüsten. Denn wer es jetzt nicht macht, macht es auf jeden Fall später. Und warum nicht schon jetzt Geld sparen und Gutes für die Umwelt tun?

Außerdem wird ein Mercedes-Diesel-Klassiker in Zukunft immer fahren, auch ohne Dieselkraftstoff im Tank. Und das macht ihn noch wertvoller!

Die Umrüstung kostet für einen 4-Zylinder-Motor ca. 1.724,14€ Netto zuzügl. 275,86€ MWSt. – insgesamt 2.000€.