Konservierung

Konservierung

Hohlraumkonservierung mit Mike Sanders Korrosionsschutzfett! 

Seit Juli 2005 wird bei Schairer-Klassiker jede Hohlraumversiegelung nur noch mit Mike Sanders durchgeführt. Bereits in den 90er Jahren haben wir mit Mike Sanders konserviert. Heute weiß jeder, dass das Korrosionsschutzfett von Mike Sander sehr gut ist. In den vielen Jahren, in denen wir es einsetzten, haben wir nur gute Erfahrungen damit gemacht. Um uns von der Qualität des Materiales selbst zu überzeugen, haben damals auch wir rostige Bleche mit dem Schutzfett von Mike Sander eingerieben und im Garten vergraben. Selbst nach über 10 Jahren in der Erde war der Zustand der Bleche unverändert.

Aufgrund meiner über dreißigjährigen Berufserfahrung sind mir alle Hohlräume und Rostproblemzonen an jedem Mercedes ab dem Baujahr 55 bis heute – sprich von Ponton über 190SL, Heckflosse, W108/ W109, W111er Limousine und Coupé, /8er, W113, W116, W123 bis W126 und W107er sowie G-Modell, bekannt. Die Reihe lässt sich erweitern auf die Noch-Nicht-Klassiker der Baureihen W124, W129, W140, W201, W210 und W211. In den letzten Jahren haben mein Mitarbeiter Stephan Wagner und ich für die Kunden erfolgreich auch fabrikneue Mercedes konserviert.

Wir bekommen viele Preisanfragen per Email. Es ist verständlich, dass Sie, wenn Sie die Absicht haben, Ihr „Schätzchen“ einer Konservierung zu unterziehen, wissen möchten, wie hoch die Kosten für eine Konservierung mit Mike Sanders Hohlraumfett sind. Jeder Wagen der konserviert werden soll, ist in einem etwas anderen Zustand. Der Idealfall wäre: Sie kommen mit Ihrem Mercedes zu uns und wir legen zusammen den Ist-Zustand des Fahrzeuges fest z.B. um zu sehen, wo sich Rost versteckt hält oder versteckt halten kann. Wir kennen alle Ecken Ihres Mercedes. Dann können wir das weitere Vorgehen besprechen:

  • muss am Fahrzeug Rost entfernt werden?
  • sind Schweißarbeiten erforderlich?
  • soll das Fahrzeug nur teil- oder komplett konserviert werden?
  • müssen Teile ausgetauscht werden?
  • sind Lackierarbeiten erforderlich?
  • usw.

Aus den erforderlichen/gewünschten Arbeiten setzt sich dann der Preis zusammen.

An zwei Beispielen nennen wir Ihnen ca. Preise für die Konservierung:

1. Kleines Programm:

Wir konservieren alle Hohlräume: Preis ca. 500,00€ – 600,00€ inkl. MWSt.

Hierzu muss der Wagen einen Tag bei uns in der Werkstatt bleiben. Sie können Ihren Wagen morgens bringen und abends wieder abholen. Das Mike Sanders Fett tut den Hohlräumen Ihres Mercedes gut. Die Hohlräume werden nach der Konservierung von innen nicht mehr weiterrosten.

Aber was ist mit dem Rost, der von der Karosserieaußenseite in Richtung Hohlräume wandert?

Beispiel von ein paar Problemzonen:

Rost zwischen Kotflügelanschraubkante und Schweller? Aufgrund jahrelanger Straßenschmutzablagerungen ist hier ein Feuchtbiotop entstanden, zumindest wenn der Wagen nass wurde. Die Lampentöpfe rosten auch gerne. Beim Werksunterbodenschutz dünsten die Lösungsmittel aus, das Material wird hart, es bilden sich Risse in denen sich Feuchtigkeit absetzt, dann rostet es unter dem Werksunterbodenschutz ohne dass Sie es merken. Noch schlimmer ist es, wenn Unterbodenschutz nachträglich aufgespritzt wurde.

Aus Antennenlöcher rostet es auch gerne. Sind beim W124 im hinteren Radhaus Kunststoffverschlussstopfen verbaut, können diese undicht werden und Feuchtigkeit dringt zwischen Stopfen und Karosserie ein. Dass sich bei neueren Modellen Rost unter den Plastikbeplankungen verbirgt ist bekannt. Für solche Rostfallen bieten wir das große Programm.

Arbeitsschritte Großes Programm der Konservierung

  • Fahrzeug auf Hebebühne setzen
  • Batterie abklemmen/ausbauen
  • Alle Schottwände der Radkästen ausbauen; bei manchen Modellen Rücksitzbank ausbauen
  • Türpappen ausbauen
  • Reserverad herausnehmen
  • Kofferraumabdeckpappen herausnehmen
  • Bei neueren Fahrzeugen müssen alle Türbeplankungen, Schwellerabdeckungen, der Unterfahrschutz sowie alle Befestigungsclips und die Innenkotflügel abgebaut werden
  • z.B. beim W140 und verschiedenen anderen Modellen werden der Fahrschemel und die Achsteile auch innen konserviert
  • Frontscheinwerfer ausbauen
  • Türgummis bis zum Fensterschlüssel herausziehen
  • Gründliche Fahrzeugunterbodenwäsche
  • Fahrzeug trocknen
  • Scheibenwischerarme und Frischlufteinlassgitter abbauen – Wasserkasten konservieren
  • Falls erforderlich in die Hohlräume Konservierungs- und Wasserablauflöcher bohren
  • Beim 107er Modell immer die ovalen Gummitüllen in den Längsträger vorne unten weglassen
  • Innenraum mit Folie abkleben
  • Hohlraumfett in alle Hohlräume z.B. Radläufe hinten, Sitzkonsolen, unter allen Zierleisten (dazu die Halteclips ausbauen), Chromstoßstangen innen und außen unter der Prallgummileiste, C-Säulenzwangsentlüftung, Wasserkasten usw., mit Mike Sanders Fett einspritzen
  • Unterboden an den wichtigen Stellen mit dem dünneren Material einspritzen oder den ganzen Unterboden fetten
  • Sichtkontrolle: Sind alle Metallleitungen und Ecken geschützt, alle Ablauflöcher frei? Eventuell wird mit dem Heißluftfön nachgeholfen
  • Türen mit neuen Türfolien zusammen bauen
  • Fahrzeug wieder komplett zusammen bauen
  • Fahrzeug reinigen und eventuell polieren oder wachsen
  • Nach der Konservierung wird hin und wieder Fett austreten und sich verbreiten. Aber lieber Fettverbreitung als Rostverbreitung!

Das große Programm ist zeitaufwendig und der Wagen kann erst konserviert werden, wenn er vollkommen trocken ist. Deshalb benötigen wir dafür 14 Tage. Die Kosten belaufen sich je nach Modell und Zustand des Wagens auf mindestens 2.000,00€ inkl. MWSt.

Dies ist ein einmaliger Aufwand. Bei G-Modelle entsteht ein viel höherer Arbeitsaufwand und dadurch liegen die Kosten für die Konservierung höher als für PKWs.

Warum ist es besser auf ein Konservierungsmaterial ohne Lösungsmittel zu setzen wie z.B. Mike Sanders Korrosionsschutzfett? Lösungsmittelhaltige Hohlraumkonservierungen lassen sich schnell und damit kostengünstig verarbeiten. Die Lösungsmittel machen das Material dünnflüssig und so läst es sich schnell und einfach in die Hohlräume spritzen. Je nach Material sind die Lösungsmittel nach ca. 5 Jahren ausgedampft. Dann sollte die Konservierung wiederholt werden. Wie viele schon erfahren haben, riecht die Hohlraumkonservierung mit Lösungsmittel nach der Verarbeitung nach Farbe und Verdünnung. Haben Sie dieses Material im Wasserkasten, wo die Frischluft angesaugt wird, und an anderen Stellen, wird es solange riechen, bis die Lösungsmittel ausgedampft sind. Danach bekommt man das Material ganz schlecht wieder weg. Es wird sehr hart und rissig. Diesen großen Nachteil haben wir bei Mike Sanders nicht. Das Material bleibt für immer in der gleichen Konsistenz – zäh und fettig. Steht der Wagen in der Sonne, kann das Fett alleine in den Hohlräumen arbeiten und neue Risse im Werksunterbodenschutz konservieren/versiegeln. Deshalb ist die Mike Sanders Konservierung eine einmalige Sache.

Das Korrosionsschutzfett wird vor und bei der Verarbeitung sehr heiß gemacht und ist dadurch sehr dünn und kriechfähig. Wir spritzen das Fett mit hohem Druck und speziellen Sonden in die Hohlräume ein. Das Material riecht neutral.

Natürlich können Sie auch Ihr zerlegtes und gereinigtes Fahrzeug bringen. Wir machen die Konservierung, Sie nehmen Ihr Fahrzeug wieder mit und reinigen es selbst. Das ist auch für Händler interessant.

Außerdem schützt Mike Sanders  Hohlraumfett die Hohlräume auch hervorragend, wenn zuvor andere Hohlraumkonservierungen eingespritzt wurden.

Auf Wunsch strahlen wir Ihren Mercedes gerne mit Trockeneis.

 Die Konservierungsarbeiten werden komplett mit Fotos dokumentiert. Die wir für Sie auf CD brennen.

 

Hier ein paar Bild-Beispiele der Mike-Sanders Komplett-Konservierung an verschiedenen Mercedes-Klassikern und neuen Mercedes-Modellen: