Mercedes W124 Rostüberprüfung

Für dieses gut anzuschauende Mercedes Benz W124 Kundenfahrzeug sollte von uns eine Inspektion gemacht werden. Wir sollten auch genauer hinschauen, bzgl. Rost. Das haben wir getan. Und leider kommen wir zu dem Ergebnis, dass der W124 ein Substanz-Problem hat. An den typischen Stellen unterhalb des Unterbodenschutzes ist der Mercedes von Rost unterwandert. Auf den ersten Blick ist das nicht zu erkennen. Aber, wenn man genauer hinschaut leider sehrwohl.

Man kann heutzutage eigentlich keinen W124 einfach so von der Straße oder aus der Garage kaufen, ohne ihn zuvor von unten, also mittels Hebebühne angeschaut zu haben. Es gibt Ausnahmen, aber die sind selten.

Hier noch ein paar Infos zur Nachlese.

Folgen eines nicht korrekt eingeklebten Heckdeckelgummis

Auf den folgenden Bildern sehen Sie eine Reparatur mit selbst angefertigten Teilen.

Schwachstellen W108

Auf den folgenden Bildern zeigen wir Innen ein paar Schwachstellen und wie diese fachgerecht instand gesetzt werden.

 

 

Fahren im Winter

Am Besten Sie besorgen sich einen Winterwagen. Wenn Sie das nicht möchten, hier ein paar Tipps für die Fahrten im Winter:

Der Wageninnenraum darf keinen Wassereintritt haben. Nehmen Sie ab und zu alle Fußmatten sowie die Kofferraummatte aus dem Fahrzeug, damit eventuell vorhandene Feuchtigkeit trocknen kann.

Beim Abstellen unter einem Dach stellen Sie die Türen auf die erste Schließraste des Schlosses, sodass sie nicht ganz geschlossen sind. In diesem Zustand kann Feuchtigkeit zwischen dem Türgummi und der Türgummikante an der Türe und an der Karosserie abtrocknen. Trocknet die Türgummikante nicht, dann rostet sie mit der Zeit weg.

Öffnen Sie hin- und wieder auch den Kofferraumdeckel, sodass die Feuchtigkeit austreten kann. Ein feuchter Kofferraum sorgt für durchgerostete Radläufe und einen durchgerosteten Kofferboden.