Mercedes-Benz W124 Limousine / S124 Kombi – Rostschutz Details und Rostschutz Konservierung

Mercedes-Benz W124 Limousine / S124 Kombi – Rostschutz Details und Rostschutz Konservierung

An diesem und eigentlich an jedem Mercedes Benz W124 / S124 Kombi sollten die Edelstahl-Leisten und Gummis an der Heckklappe entfernt (erneutert) werden und die Roststellen, die durch Feuchtigkeit entstehen, behandelt werden. Da die Heckscheibengummis mit der Zeit undicht werden, läuft dadurch Wasser in die Heckklappe rein und die stehenbleibende Feuchtigkeit führt zu Rost.

Dies ist im ersten Teil des Videos gut zu sehen.

Im zweiten Teil ist gut zu sehen, wie die Mike Sanders Korrosionsschutz Fettglasur die Karosserie an den von Feuchtigkeit gefährdeten Stellen vollflächig überzieht. An die Stellen (Spalten, Ritzen), an die das Rostschutzfett bei der Behandlung wegen schlechter Zugänglichkeit nicht ganz optimal aufgebracht werden kann, verläuft das Fett später, wenn der Motor warm ist oder sonniges Wetter für Erwärmung der Karosserie sorgt.

Somit kann auch ein Mercedes Benz Klassiker weiterhin als sog. Daily Driver als Alltagsfahrzeug gefahren werden.

Hier noch ein Video / Beitrag, der sich ebenso auf einen W124 / S124 bezieht. 

Mercedes-Benz W124 / S124 Unterbodenversiegelung – gut meinen ist nicht gut tun

Mercedes-Benz W124 / S124 Unterbodenversiegelung – gut meinen ist nicht gut tun

Eine unserer immer wiederkehrenden Amtshandlungen ist die Rostüberprüfung an einem Mercedes Benz Klassiker, der in unsere Hände geben werden soll und was wir gerne auch auf Kundenwunsch oder auch im Vorfeld einer ggf. anstehenden Rostschutz mittels Mike Sanders Hohlraum Konservierungsfett durchführen.

Bei diesem W124 / S124 Mercedes Kombi, man nennt das Fahrzeug auch gerne T-Modell, haben wir genauer hingesehen, da der augenscheinlich gut aussehende Unterbodenschutz Fragen bei uns aufgeworfen hat. Man könnte meinen, das dort eine wirksame Unterbodenversieglung den Zustand des W124 Merdedes Benz Klassikers erhält.

Wie im Video gut zu sehen ist, hat ein vorheriger Reparatur-Betrieb es zwar gut gemeint, und viel Unterbodenversiegelung aufgetragen, aber leider wurde hierdurch die schon zuvor angerosteteten Stellen nicht erkannt und beseitigt. Durch Auftragung des Unterbodenschutzes wurden die zu schützenden Stellen im Gegenteil noch verschlechtert, da vorhandene und erneute Feuchtigkeit nicht abtrocknen konnte. Daher hat sich der Zustand der Karosserie verschlechtert. Der bereits vorhandene Rost konnte sich weiter ausbreiten.

So sind in den Radläufen, an den Bodenblechen, an den Wagenheberaufnahmen, an den Konsolen also leider an der kompletten unteren Karosserie Feuchtbiotope vorhanden, die großflächig zu Rostbildung geführt haben. 

Wir empfehlen, die zu schützenden Karosseriebereiche gut von Rost zu befreien, danach gegen Rost zu behandeln und dann mit Mike Sanders Rostschutzfett zu schützen.

Somit ist gewährleistet dass keine Feuchtigkeit an das zu schützenden Blech gelangen kann. An den Stellen, an denen Mike Sanders Fett gelangt kann kein Sauerstoff mehr durchdringen und somit kann keine Korosion stattfinden.

Und das Schutzfett bietet den Vorteil, dass es bei wärmeren Temperaturen in jede Ritze dringen kann um so ein erneuten Rostbefall bzw. das Weiterrosten zu unterbinden.