Mercedes-Benz W124 Limousine / S124 Kombi – Rostschutz Details und Rostschutz Konservierung

Mercedes-Benz W124 Limousine / S124 Kombi – Rostschutz Details und Rostschutz Konservierung

An diesem und eigentlich an jedem Mercedes Benz W124 / S124 Kombi sollten die Edelstahl-Leisten und Gummis an der Heckklappe entfernt (erneutert) werden und die Roststellen, die durch Feuchtigkeit entstehen, behandelt werden. Da die Heckscheibengummis mit der Zeit undicht werden, läuft dadurch Wasser in die Heckklappe rein und die stehenbleibende Feuchtigkeit führt zu Rost.

Dies ist im ersten Teil des Videos gut zu sehen.

Im zweiten Teil ist gut zu sehen, wie die Mike Sanders Korrosionsschutz Fettglasur die Karosserie an den von Feuchtigkeit gefährdeten Stellen vollflächig überzieht. An die Stellen (Spalten, Ritzen), an die das Rostschutzfett bei der Behandlung wegen schlechter Zugänglichkeit nicht ganz optimal aufgebracht werden kann, verläuft das Fett später, wenn der Motor warm ist oder sonniges Wetter für Erwärmung der Karosserie sorgt.

Somit kann auch ein Mercedes Benz Klassiker weiterhin als sog. Daily Driver als Alltagsfahrzeug gefahren werden.

Hier noch ein Video / Beitrag, der sich ebenso auf einen W124 / S124 bezieht. 

Restaurationsarbeiten am Heckscheibenrahmen

Bei diesem aktuellen Projekt wird die Karosserie eines Mercedes Benz komplett restauriert.

Im Bereich des Heckscheibenrahmen ist darauf zu achten, dass die mit der Zeit z.T. sehr verhärtete Dichtmasse komplett entfernt werden muss. Es ist nicht damit getan, die Heckscheibe und die Dichtmasse einfach auszutauschen, sondern hier muss sehr gewissenhaft gearbeitet werden. Wird die alte Dichtmasse nicht restlos entfernt, kann es ansonsten zu Undichtigkeiten kommen, was Nacharbeiten und Folgekosten nach sich ziehen kann.

W124 Schmutz unter der unteren Abdeckleiste an der Heckscheibe

Ziehen Sie an Ihrer W124 Limousine die untere Abdeckleiste an der Heckscheibe ab (s. Bilder). Reinigen Sie die Stellen unter der Leiste und fetten Sie diese ein. Oft sind eine oder mehrere Nieten mit denen der Blechhalter für die Abdeckleiste befestigt wird aboxidiert:

 

Durchgerostete Heckscheibenrahmen und Hutablagen

Diese rosten gerne bei allen Wagen mit eingezogener Heckscheibe durch. Der ab Werk eingespritzte Scheibenkitt wird nach ein paar Jahren porös oder die Scheibe wurde schon einmal ohne Scheibendichtmasse getauscht. Eine undichte Heckscheibe erkennt man daran, dass Wasser über die Hutablage unter die Rücksitzbank läuft und sich dann im hinteren Fußraum sammelt. Im Kofferraum können auch an einem oder an beiden Radkästen Wasserspuren sein die von oben nach unten führen. Das Wasser sammelt sich dann im Kofferraum. Auf dem beigefügten Bild ist der Scheibenrahmen durchgerostet. Hier wären Karosseriearbeiten erforderlich. Das “Hellgraue” ist die alte Scheibendichtmasse. Ob die Hutablage und die Heckdeckelscharnieranschläge rostig oder durchgerostet sind kann man mit einer Lampe im Kofferraum liegend überprüfen. Der Einbau einer Scheibe mit neuer Dichtung ist die gleiche Vorgehensweise wie bei den W124er Seitenscheiben (s. Kasten vorher).