Durchgerostete Heckscheibenrahmen und Hutablagen

Diese rosten gerne bei allen Wagen mit eingezogener Heckscheibe durch. Der ab Werk eingespritzte Scheibenkitt wird nach ein paar Jahren porös oder die Scheibe wurde schon einmal ohne Scheibendichtmasse getauscht. Eine undichte Heckscheibe erkennt man daran, dass Wasser über die Hutablage unter die Rücksitzbank läuft und sich dann im hinteren Fußraum sammelt. Im Kofferraum können auch an einem oder an beiden Radkästen Wasserspuren sein die von oben nach unten führen. Das Wasser sammelt sich dann im Kofferraum. Auf dem beigefügten Bild ist der Scheibenrahmen durchgerostet. Hier wären Karosseriearbeiten erforderlich. Das “Hellgraue” ist die alte Scheibendichtmasse. Ob die Hutablage und die Heckdeckelscharnieranschläge rostig oder durchgerostet sind kann man mit einer Lampe im Kofferraum liegend überprüfen. Der Einbau einer Scheibe mit neuer Dichtung ist die gleiche Vorgehensweise wie bei den W124er Seitenscheiben (s. Kasten vorher).