W124 Schmutz unter der unteren Abdeckleiste an der Heckscheibe

Ziehen Sie an Ihrer W124 Limousine die untere Abdeckleiste an der Heckscheibe ab (s. Bilder). Reinigen Sie die Stellen unter der Leiste und fetten Sie diese ein. Oft sind eine oder mehrere Nieten mit denen der Blechhalter für die Abdeckleiste befestigt wird aboxidiert:

 

Chromstoßstangen mit Gummiprofil

Die Gummiprofilkante der Stoßstangen ist fast immer rostig. Auf dem ersten Bild ist die Kante unbehandelt, auf dem zweiten Bild ist sie mit Mike Sanders Hohlraumfett geschützt und auf dem dritten Bild ist die Innenseite komplett mit Mike Sanders Hohlraumfett versiegelt. So bearbeitet wird sich an der Stoßstange kein weiterer Rost mehr bilden:

 

W123 Türen

Dass die Türen ab einem gewissen Alter an den Unterkanten und im Türgummibereich unten rosten ist bekannt. Suchen Sie die vorderen Kanten der Fahrer- und Beifahrertüren, die von oben nach unten verlaufen, an der Innenseite nach Rost ab. Dieser Falz  wurde Werkseitig nicht abgedichtet.
Noch ein Tipp: Stellen Sie die Türen Ihres Wagens in der Garage auf die erste Türschlossraste, so kann vorhandene Feuchtigkeit zwischen dem Türgummi abtrocknen. Ist der Kofferraumdeckel geöffnet, trocknet die Feuchtigkeit (Kondenswasser) im Kofferraum.

 

Werteersch_W123_Tuerevorne_1

Werteersch_W123_Tuerevorne_2

 

Problemzonen W124 ab Modell 1993

Hier zeigen wir Ihnen anhand von ein paar Bildern, Problemzonen des W124 die zum Teil nicht ganz ungefährlich sind. Wenn Ihr Auto äußerlich den Augenschein eines gepflegten Wagen macht, prüfen Sie trotzdem unbedingt die in den Bildern gezeigten Stellen:

Versteckte Rostansätze

Immer wieder stellen wir fest, auch an hochwertigen Oldtimer die unrestauriert sind oder manche der Wagen die eine ältere Restauration hinter sich haben, dass entweder gar kein Hohlraumschutz verarbeitet wurde (z.B. Blechschrauben wurden zur Verbindung von Teilen direkt, ohne Schutz, durch das Blech geschraubt), dass zwischen den verschraubten Teilen der Lack abgeplatzt ist oder die Lösungsmittel aus dem Hohlraumschutz ausgedünstet sind und der Schutz brüchig wurde. Daher gibt es unter Zierleisten, Chromabdeckungen, Antennenlöcher, Bodenabdeckungen und  Hohlräumen Rostansätze.
Überprüfen Sie solche Stellen von Zeit zu Zeit. Mike Sanders Hohlraumfett könnte hier und da eine perfekte Lösung sein:

 


MB_190SL_Werteersch_2

MB_190SL_Werteersch_1

Straßenschmutzsammler ab den Modellen W201, W124, W126

Der Schweller hat nach vorne eine offene Verlängerung die unten waagerecht verläuft, auf dieser sammelt sich Straßenschmutz. Nach einiger Zeit kann sich hier mehr als eine Handvoll Schmutz ansammeln. Prüfen Sie diese Stellen an Ihrem Wagen folgendermaßen: Schrauben Sie die Kunststoffradhausabdeckung heraus, reinigen Sie die genannte Stelle und die Stelle unten zwischen Kotflügel und Schweller an der Anschraubkante. Zur Vorbeugung von Rost können Sie auf diese Stellen von Hand Mike Sanders Hohlraumfett aufstreichen.

MB_300TDStraSchmu MB_W124_Cabrio_Schweller MB_W126_Schweller MB_W126_Schweller2 Schmutz im Schw_rechts_124 Schmutz im Schw_vor_124

Durchgerostete Heckscheibenrahmen und Hutablagen

Diese rosten gerne bei allen Wagen mit eingezogener Heckscheibe durch. Der ab Werk eingespritzte Scheibenkitt wird nach ein paar Jahren porös oder die Scheibe wurde schon einmal ohne Scheibendichtmasse getauscht. Eine undichte Heckscheibe erkennt man daran, dass Wasser über die Hutablage unter die Rücksitzbank läuft und sich dann im hinteren Fußraum sammelt. Im Kofferraum können auch an einem oder an beiden Radkästen Wasserspuren sein die von oben nach unten führen. Das Wasser sammelt sich dann im Kofferraum. Auf dem beigefügten Bild ist der Scheibenrahmen durchgerostet. Hier wären Karosseriearbeiten erforderlich. Das “Hellgraue” ist die alte Scheibendichtmasse. Ob die Hutablage und die Heckdeckelscharnieranschläge rostig oder durchgerostet sind kann man mit einer Lampe im Kofferraum liegend überprüfen. Der Einbau einer Scheibe mit neuer Dichtung ist die gleiche Vorgehensweise wie bei den W124er Seitenscheiben (s. Kasten vorher).

 

Bei allen W124 Kombis wird es höchste Zeit die Seitenscheibengummis des Laderaums zu ersetzen.

Die Dichtungen sind meist undicht (die graue Scheibendichtmasse wird porös) Wasser läuft in den Laderaum. Beim Ausbau der Scheibe macht es Sinn den Gummi heraus zu schneiden, da die Scheibe beim rausdrücken gerne kaputt geht. Beim heraus- nehmen der Scheibe wird oft Feuchtigkeit und Rost sichtbar. Sind die Kanten zu sehr verrostet müssen neue Bleche angefertigt und eingeschweißt werden. Der Rost sitzt auch zwischen den Blechen. Ist die untere Kante nur leicht angerostet, könnte man diese von oben und unten mit Mike Sanders Hohlraumfett einstreichen. So kommt kein Sauerstoff mehr an das Blech. Bei allen Scheiben die mit Scheibengummi eingezogen werden, muss zwischen Karosserie und Scheibengummi Scheibendichtmasse. Ist die Scheibe drin muss Scheibendichtmasse zwischen die Scheibe und die Scheibengummi, oben braucht man keine einzuspritzen. Wird keine Dichtmasse verwendet, wird die Scheibe undicht. Auf den folgenden Bildern sind die Abläufe zu sehen:

 

 

Mike Sanders Fett an der unteren, rostigen Kanten, davor Scheibendichtmasse ringsherum